Apropos IQ

30Jun10

Intelligenz gehört ja zu den Dingen, die durchaus ungerecht verteilt sind. Die einen haben mehr davon und die anderen weniger. Aber wussten Sie … Vorsicht: Wer Angst vor rassistischen Gedanken hat, sollte lieber nicht weiterlesen. Wussten Sie, dass der durchschnittliche IQ in verschiedenen Ländern der Welt ganz verschieden sein kann? Von 106 in Südkorea – 102 in Deutschland und 98 in den USA – bis 59 in Äquatorialguinea. Simbabwe liegt auf einem der hintersten Plätze – gefolgt von der Demokratischen Republik Kongo, Sierra Leone, Äthiopien.

Man kann den Sinn von Intelligenztests bezweifeln – und viele tun es. Man kann die Augen vor diesen großen Unterschieden in der Welt verschließen – und sehr viele tun es. Aber wem nützt es, wenn wir solche Fakten ignorieren? Richard Lynn und Tatu Vanhanen haben in ihrem Buch „IQ and the Wealth of Nations“ eine Korrelation zwischen dem durchschnittlichen IQ eines Landes und seinem volkswirtschaftlichen Wohlstand herausgearbeitet. Dafür haben sie ’ne Menge Prügel einstecken müssen. Aber das Wirtschaftswunder von Südkorea und einigen anderen ostasiatischen Intelligenz-Tigern können wir nun doch besser verstehen. Und leider auch, dass es am anderen Ende der Skala ganz anders aussieht.

PhS © Chamisso Akademie

Advertisements


%d Bloggern gefällt das: