Mythos Multitasking

27Mai10

Als die amerikanische Geologin Dorothy Stoffel 1980 gerade auf einem Beobachtungsflug über dem Mount St. Helens war, brach der Vulkan aus. Da wäre also was zu bestaunen und auch zu fotografieren gewesen. Aber die Fotos, die es von diesem Beobachtungsflug tatsächlich gibt, sind vom Piloten gemacht worden. Sagt Dorothy Stoffel.

Als in der Kurt-Krömer-Show das Publikum aufgefordert wird, mit dem Fuß einen Kreis und dann gleichzeitig mit der Hand eine 6 zu zeichnen, staunt der Fernsehzuschauer: Die Frauen haben die Fußbewegungen schon wieder eingestellt, während die Männer sich immerhin bemühen. Als in einer anderen Fernsehshow jeweils ein Paar die Balance auf einem schwankenden Luftkissen halten und gleichzeitig Rechenaufgaben lösen soll, verzichten die Frauen sofort auf das Rechnen, während die Männer sich immerhin bemühen.

Und was war dann mit Multitasking ursprünglich gemeint? Während viele Männer an einem Tag nur zur Arbeit und wieder zurück fahren, erledigen Frauen am selben Tag eine Vielfalt von Aufgaben – auf ebenso vielen Wegen. Aber immer schön eins nach dem anderen.

PhS © Chamisso Akademie

Advertisements


%d Bloggern gefällt das: